Suche

Cloud Computing


Sie haben sich schön immer gefragt, was es mit dem Begriff des Cloud Computing auf sich hat? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über wichtige Fachbegriffe und Konzepte des Cloud Computing näher erläutern.

"Unter Cloud Computing (deutsch Rechnerwolke) versteht man die Ausführung von Programmen, die nicht auf dem lokalen Rechner installiert sind, sondern auf einem anderen Rechner, der aus der Ferne aufgerufen wird (bspw. über das Internet). Technischer formuliert umschreibt das Cloud Computing den Ansatz, IT-Infrastrukturen (z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher, Datensicherheit, Netzkapazitäten oder auch fertige Software) über ein Netz zur Verfügung zu stellen, ohne dass diese auf dem lokalen Rechner installiert sein müssen. Angebot und Nutzung dieser Dienstleistungen erfolgen dabei ausschließlich über technische Schnittstellen und Protokolle sowie über Browser. Die Spannweite der im Rahmen des Cloud Computings angebotenen Dienstleistungen umfasst das gesamte Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Infrastruktur (z. B. Rechenleistung, Speicherplatz), Plattformen und Software."1

SaaS – Software as a Service

"Software as a Service (SaaS), ist ein Teilbereich des Cloud Computings. Das SaaS-Modell basiert auf dem Grundsatz, dass die Software und die IT-Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben und vom Kunden als Dienstleistung genutzt werden. Für die Nutzung von Online-Diensten wird ein internetfähiger Computer sowie die Internetanbindung an den externen IT-Dienstleister benötigt. Der Zugriff auf die Software wird meist über einen Webbrowser realisiert. Für die Nutzung und den Betrieb zahlt der Servicenehmer eine nutzungsabhängige Gebühr. Durch das SaaS-Modell werden dem Servicenehmer die Anschaffungs- und Betriebskosten teilweise erspart. Der Servicegeber übernimmt die komplette IT-Administration und weitere Dienstleistungen wie Wartungsarbeiten und Updates. Zu diesem Zweck wird die IT-Infrastruktur, einschließlich aller administrativen Aufgaben, ausgelagert, und der Servicenehmer kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren."2

PaaS – Platform as a Service

"Als Platform as a Service (PaaS) bezeichnet man eine Dienstleistung, die in der Cloud eine Computer-Plattform für Entwickler von Webanwendungen zur Verfügung stellt. Dabei kann es sich sowohl um schnell einsetzbare Laufzeitumgebungen (typischerweise für Webanwendungen) aber auch um Entwicklungsumgebungen handeln, die mit geringem administrativen Aufwand und ohne Anschaffung der darunterliegenden Hardware und Software genutzt werden können. Sie unterstützen den gesamten Software-Lebenszyklus vom Design über die Entwicklung, den Test, die Auslieferung bis hin zum Betrieb der Webanwendungen über das Internet. Platform as a Service ist ein Teil von Everything as a Service."3

IaaS – Infrastructure as a Service

"Unter IaaS versteht man ein Geschäftsmodell, das entgegen dem klassischen Kaufen von Rechnerinfrastruktur („Mein Server steht in meinem Keller.“) vorsieht, diese bei Bedarf (on demand) zu mieten. Daraus ergeben sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, u. a.:

  • einmalige Anwendungen werden bezahlbar
  • Belastungsspitzen werden abgefangen
  • plötzliches Wachstum ist ohne Probleme möglich (Skalierbarkeit)
  • brachliegende Kapazitäten können sofort wieder freigegeben werden
  • für selten ausgeführte Anwendungen muss nicht extra Infrastruktur vorgehalten werden
  • durch die dazu nötige Virtualisierungstechnologie wird ein einfaches Softwaretesting auf den unterschiedlichsten Plattformen möglich

Der möglicherweise bekannteste Anbieter von IaaS ist Amazon Web Services mit Produkten wie EC2 für Rechenleistung und S3 für Speicher. [...]"4

XaaS – Everything as a Service

"Everything as a Service (auch Anything as a Service), kurz XaaS (auch EaaS), bezeichnet einen Ansatz, „alles“ als Service zur Verfügung zu stellen und zu konsumieren. Damit ist es der konsequente letzte Schritt, nachdem es bereits Software, Laufzeitumgebungen und Hardware as a Service gibt."5

Weiterführende Literatur:

Eine sehr schöne aufbereitete Version über die Geschichte des Cloud Computing kann auf der Seite PageFlow angesehen werden. Hier erfährt man mit eindrucksvollen Bildern und Videos, wie die Geschichte des Cloud Computings begann. Wer gerne einen tieferen technischen Einblick, auch aus wissenschaftlicher Sicht, erhalten möchte, kann sich in dem Paper "Grundlagen des Cloud Computing" der TU Berlin (PDF) ausführlich informieren und mehr über die Konzepte dahinter erfahren.

Titelbild designed by Freepik


  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Cloud_Computing "Wikipedia: Cloud Computing" 

  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Software_as_a_Service#cite_note-Vgl._Central-IT_2008-1 "Wikipedia: Software as a Service" 

  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Platform_as_a_Service "Wikipedia: Platform as a Service" 

  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Infrastructure_as_a_Service "Wikipedia: Infrastructure as a Service" 

  5. http://www.thecloudcomputing.org/2009/1/panels.html#Panel2 "Joint CLOUD 2009 and SERVICES-I/ICWS 2009 Panel Program" 


Liked it?

Ihnen hat gefallen, was Sie gelesen haben? Das freut uns! Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie uns einen Kommentar hinterlassen oder unseren Artikel in den sozialen Medien teilen. Vielen Dank.